Schulung und Beratung für "Aufsichtsrecht in Banken"

spielerisch, leicht durch illustriertes Storytelling Zielgruppen gerecht aufbereitet. Die Hilfe zur Selbsthilfe.
Unser Ansatz
Für Aufsichtsräte
Für Geschäftsleitung
Für Mitarbeiter Markt
Für Mitarbeiter Marktfolge
Für Spezialisten
Für Auszubildende
Für Aufsichtsräte
Für Geschäftsleitung
Für Mitarbeiter Markt
Für Mitarbeiter Marktfolge
Für Spezialisten
Für Auszubildende

Unser Ansatz

Die Herausforderungen meistern.

Die Herausforderungen, rund um die aufsichtsrechtlichen Anforderungen, sind vielfältig. Sie betreffen die Organisation, die Führung, die Systeme und Prozesse und – was häufig unterschätzt wird – die Kultur im Unternehmen. Die Komplexität der Themen erzeugt Widerstände. Aus diesem Grund haben wir ein Bild gewählt mit dem wir alles anschaulich erklären: Fußball! Deutschlands liebstes Kind. Bekanntlich haben wir ja 80 Mio. Nationaltrainer. Wir erklären damit z.B. die Rollen und Verteidigungslinien und deren Zusammenspiel. Beratung und Schulung soll kein Selbstzweck sein. Unser Lernansatz hilft die Anforderung langfristig selbst zu meistern.
Video abspielen
Storytelling verbessert und verlängert das Beibehalten von Informationen bis zu 7-fach, weil Informationen leichter und genauer abgerufen werden können.
Stanford Storytelling

Über uns

Das sind
wir.

Judith Bollinger

„Mit unserem Schulungskonzept können wir innerhalb kurzer Zeit die aufsichtsrechtlichen Anforderungen vermitteln und die Regulatorik zu einem lebendigen Bestandteil der Unternehmenskultur machen.“

Risikocontrolling

Meldewesen

Data Governance

Projektmanagement

Petra Förster

„Durch eine geschickte Verzahnung der Prozesse und Funktionen kann Aufsichtsrecht ressourcensparend umgesetzt werden. Häufig geht es nur um die richtige Kommunikation.“

Beauftragtenwesen

Informationssicherheit

Anpassungsprozesse

Auslagerungsmanagement

Prozessmanagement

Unternehmenskultur

Unsere Zielgruppen.

Die Unternehmenskultur hat großen Einfluss auf die ganzheitliche Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen. Die Umsetzung wird oft durch Widerstände in den unterschiedlichsten Organisationseinheiten und Hierarchiestufen verhindert oder boykottiert. Damit die angestrebte Unternehmenskultur Wirklichkeit werden kann, ist ein einheitliches Verständnis für die aufsichtsrechtlichen Themen aufzubauen. Wir kennen die Widerstände aus der Praxis und haben unsere Produkte genau auf die Zielgruppen angepasst. Wir holen alle Beteiligte genau an der Stelle ab, an der sie gerade stehen.

Was unsere Kunden sagen.

“Dank Beratung-Auf-Sicht konnten wir systematisch und nachhaltig die MA-Risk umsetzen und das Risikomanagement in unserem neu gegründeten FinTech aufbauen. Beeindruckend dabei war die Vorgehensweise – auch bei der Befähigung unserer Mitarbeiter. Klar, verständlich und ohne große Komplexität. Für uns der ideale Partner für die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter und unseres Unternehmens!”

Julian Mohr – Alver Unternehmer

"Ein anschauliches Videokonzept, das die umfangreichen Anforderungen für Alle leicht verständlich rüberbringt. Die Beispiele sind einprägsam und bleiben damit gut im Gedächtnis."

Anke Sitz – Abteilungsdirektorin bei der Helaba

Unsere Partner

Wir machen das
zusammen.

Leistungsübersicht

Unser Angebot im Überblick.

Video-Konzept
Sneakpeak
  • #AufSichtBasis

    Um eine ganzheitliche Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Themen zu erreichen sollten alle Mitarbeiter über ein aufsichtsrechtliches Grundwissen verfügen.

    In 17 Videoclips (3-4 Minuten)  wird die Systematik des Bankensystems sowie des Allgemeinen Teils der MaRisk erklärt.

    Ziel ist es, Mitarbeiter welche nicht täglich mit den Herausforderungen des Aufsichtsrecht beschäftigt sind, abzuholen.

    Bestandteil sind zusätzliche, tiefergehende Informationen sowie eine Wissensüberprüfung. Bei Abschluss wird ein Zertifikat für den jeweiligen Mitarbeiter erstellt.

  • #AufSichtAufbau

    Um eine ganzheitliche Umsetzung der aufsichtsrechtlichen Themen zu erreichen sollten alle Mitarbeiter über ein aufsichtsrechtliches Grundwissen verfügen.

    In 17 Videoclips (3-4 Minuten) wird die Systematik des Bankensystems sowie des Allgemeinen Teils der MaRisk erklärt.

    Ziel ist es, Mitarbeiter welche nicht täglich mit den Herausforderungen des Aufsichtsrecht beschäftigt sind, abzuholen.

    Bestandteil sind zusätzliche, tiefergehende Informationen sowie eine Wissensüberprüfung. Bei Abschluss wird ein Zertifikat für den jeweiligen Mitarbeiter erstellt.

    Weiterführende Schulungen wie der Besondere Teil oder BAIT können im Anschluss separat gebucht werden.

Präsenzschulungen
  • Basisseminar MaRisk

    Ein Blick von oben auf die MaRisk. Was sind die Anforderungen und wo kommen sie her? Im Seminar erfolgt ein Überblick über die geforderten Funktionen sowie Inhalte der MaRisk. Mal ganz anders erklärt, mit einfachen Beispielen.

    Zielgruppe: Vorstand/Aufsichtsrat
    Dauer: 1Tag

  • Umsetzung Aufsichtsrecht und der Umgang mit dem Widerstand

    Warum ist es so schwer die Anforderungen der MaRisk umzusetzen?  Wie kann eine Umsetzung ressourcensparend erfolgen? Bestandteil des Seminars ist der Umgang mit Widerständen und das Zusammenspiel der Rollen und Funktionen in der Bank.

    Zielgruppe: Vorstand/Aufsichtsrat
    Dauer: 1Tag

  • Basisseminar: Gesamtbanksteuerung

    Seminar Zusammenspiel der einzelnen Komponenten in der Gesamtbanksteuerung

    Zusammenspiel Risikobetrachtung, internes & externes Reporting, IT / Daten.
    Wie greifen diese Themen ineinander und warum ist es wichtig, sie aktiv zu steuern? Impact auf den Eigenmittelbedarf und damit auch die Betrachtung des wirtschaftlichen Aspekts.

    Zielgruppe: Vorstand/Aufsichtsrat
    Dauer: 1Tag

  • Basisseminar: Risikokreislauf und Risikotragfähigkeit

    Zusammenspiel Risikokreislauf, Risikoinventur, Risikotragfähigkeit. Überblick Risikoarten und welchen Mehrwert bringt ein Self Assessment?  Was ist bei der Bestimmung der Wesentlichkeit zu beachten? Welchen Einfluss nimmt sie auf die Risikotragfähigkeitsberechnung, -berichterstattung, -steuerung und in letzter Konsequenz auf den SREP Zuschlag.

    Zielgruppe: 2. Verteidigungslinie
    Dauer: 1Tag

  • Werkzeuge zu einer ganzheitlichen Umsetzung des Aufsichtsrechts

    Warum ist es so schwer die Anforderungen der MaRisk umzusetzen?  Wie kann eine Umsetzung ressourcensparend erfolgen? Bestandteil des Seminars ist der Umgang mit Widerständen und das Zusammenspiel der Rollen und Funktionen in der Bank und der 2. Verteidigungslinie Werkzeuge an die Hand zu geben.

    Zielgruppe: 2. Verteidigungslinie
    Dauer: 1Stunde bis 1Tag

  • Sensibilisierung der Schlüsselfunktionen in der 1. Verteidigungslinie

    Was ist die Zielsetzung der MaRisk

    Was möchte die Aufsicht mit ihren Anforderungen bewirken. Warum ist es so wichtig einen ganzheitlichen Umgang in der Bank anzustreben. Wie greifen die verschiedenen Funktionen der Verteidigungslinie ineinander.

    Vermittlung von Basiswissen zum Aufsichtsrecht und den MaRisk. Vermittlung der Relevanz der besonderen Funktionen und warum eine Verzahnung unerlässlich ist.

    Zielgruppe: 1. Verteidigungslinie
    Dauer: 2 Tag

Impulsvorträge
  • Widerstände bei der Umsetzung aufsichtsrechtlicher Anforderungen

    Impulse für den Kulturwandel, woher kommen die Widerstände gegen die Umsetzung von aufsichtsrechtlichen Anforderungen, wie können Ressourcen gespart werden, weil eine ganzheitliche Umsetzung durch einen Kulturwandel erfolgen.

    Abbau von Ängsten durch den Aufbau von Wissen. Die Logiken und Ziele des Aufsichtsrecht werden in alle Organisationseinheiten einer Bank vermittelt, wodurch die ganzheitliche Umsetzung gefördert wird.

    Impulsvortrag: Kulturwandel –Widerstand-
    Dauer: 30 Minuten

  • Kulturwandel -Fehler-, Compliance- und Risikokultur-

    Impulse für den Kulturwandel, woher kommen die Widerstände gegen die Umsetzung von aufsichtsrechtlichen Anforderungen, wie können Ressourcen gespart werden, weil eine ganzheitliche Umsetzung durch einen Kulturwandel erfolgen.

    Wie wirken Fehlerkultur, Compliancekultur und Risikokultur aufeinander ein und wie wird durch eine Änderung eine schlankere Umsetzung des Aufsichtsrecht möglich?

    Impulsvortrag: Kulturwandel -Fehlerkultur, Compliancekultur, Risikokultur
    Dauer: 30 Minuten

  • Synergieeffekte durch die Verzahnung der besonderen Funktionen

    Die MaRisk fordert immer mehr die Implementierung von Funktionen oder Beauftragten. Wie können Strukturen, Prozesse und Abstimmungen möglichst Ressourcensparend erfolgen?

    Durch eine bewusste Verzahnung der besonderen Funktionen und der Beauftragen kann jede Bank Synergieeffekte erzielen. Was ist wichtig dafür und was sind die Voraussetzungen?

    Impulsvortrag: Synergieeffekte –Verzahnung der Funktionen-
    Dauer: 30 Minuten

  • Kulturwandel Umgang mit Daten

    Impulse für den Kulturwandel Umgang mit Daten als zentraler Baustein für Berichterstattung und Managemententscheidungen.

    Anforderungen an Umgang und Verwaltung von Daten sind Bestandteil der MaRisk – bis dato allerdings nur für die bedeutenden Institute.

    Warum ist es wichtig, diese Anforderungen in einem angemessenen Umfang auch in weniger bedeutenden Instituten umzusetzen? welche Vorteile kann die Bank daraus generieren?

    Impulsvortrag: Data Governance –Vorteile bei der Umsetzung-
    Dauer: 30 Minuten

  • Kulturwandel Bedeutung von Data Governance

    Impulse für den Kulturwandel – Umgang mit Daten und Aufbau eines angemessenen DataGovernance.
    Anforderungen an die Datenverwaltung wurden in die MaRisk bereits aufgenommen. Allerdings richtet sich dieser Abschnitt nur an die bedeutenden Institute.

    Warum ist es wichtig, diese Anforderungen in einem angemessenen Umfang umzusetzen und welche Vorteile kann die Bank daraus generieren?

    Hinführung zu: Wie kann ein Data Governance wirtschaftliche Vorteile bringen.

    Impulsvortrag: Data Governance –Vorteile bei der Umsetzung-
    Dauer: 30 Minuten

  • Im Fokus der Aufsicht

    Welche Themen sind aktuell im Fokus der Aufsicht (ESG & Digitalisierung / Cyber-Risiken). Vor welchen Herausforderungen stehen die Institute in diesem Zusammenhang?
    Was ist der aktuelle Stand der Dinge und was erwartet die Aufsicht konkret?

    Impulsvortrag: ImFokusderAufsicht
    Dauer: 30 Minuten

Praxistraining für Auszubildende
  • Schulung Auszubildende –Aufsichtsrecht in der Praxis-

    In der Ausbildung werden viele theoretische Inhalte und das operative Geschäft vermittelt. Die Zusammenhänge zwischen Aufsichtsrecht und der Praxis werden häufig nicht hergestellt.

    In der Seminarreihe werden Auszubildende begleitet, die Inhalte zu verstehen und auf ihre Bank zu übertragen. Widerstände gegen das Aufsichtsrecht sollen bereits zu Beginn aufgebrochen werden.

    Im Vorfeld wird die Seminarreihe individuell auf die Struktur der Bank abgestimmt.

    Zielgruppe: Ausbildungsjahrgang  pro Bank (weniger als 4 pro Jahrgang, jahrgangsübergreifend)
    Dauer: Insgesamt 9 Tage im Jahr
    Leistungen:
    5 Präsenztage (Reisekosten/Übernachtung), Online (6 halbe Tage) + Vorbereitungstag 
    + Videoschulung (begleitet), Aufbereitung der individuellen Struktur der Bank (Organigram, Funktionen)

     

Beratung Training
  • Beratung

    Wir helfen Ihnen die Herausforderungen der aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfolgreich zu meistern. Wir sensibilisieren Ihre zuständigen Personen auf allen Ebenen vom Aufsichtsrat bis zum Auszubildenden für die Notwendigkeit der konsequenten Umsetzung, wir unterstützen Sie bei der Bestimmung Ihres individuellen Handlungsbedarfs und helfen Ihnen erfolgreich die Klippen der Umsetzung zu meistern. Da wir selbst seit vielen Jahren die Verantwortung für die Umsetzung von MaRisk & Co. in Unternehmen innehatten, sprechen und handeln wir als Praktiker!  Einfachheit, Klarheit, Verständlichkeit – das sind unsere Maßstäbe.

    Das machen wir gern über unsere Produkte aber auch über einen Beratungsauftrag.

Kontakt

Auf eine gute
Zusammenarbeit.

beratung@auf-sicht.de